PZV Hildesheim - Peine
        
   
Der Verein

Der Pferdezuchtverein Hildesheim-Peine organisiert die Züchter und Züchterinnen im Nord-Westen des Bezirksverbandes Braunschweig. Außerdem werden Hannoveraner Pferdezüchter aus der ganzen Bundesrepublik betreut. Derzeit umfasst der PZV Hildesheim-Peine 220 Mitglieder, die mit 340 Stuten sehr erfolgreich züchten. So stammen etliche gekörte Hengste wie z.B. der legendäre Springvererber "Grannus" v. Graphit – Ozean oder der Körungs- und HLP-Sieger "His Highness" v. Hohenstein – Donnerhall aus unserem Zuchtgebiet. Auch erstklassige internationale Sportpferde wie die Olympioniken "Sunrise" v. Singular Joter – Werther und "Dorincord" v. Drosselklang II – Daimyo xx erblickten das Licht der Welt in Zuchtstätten dieses Pferdezuchtvereins.

  Der Vorstand des PZV Hildesheim-Peine:
( v.l. Hendrik Schäfer, Klaus Jürgens, Christoph Reese )

 

Organisation

Vorstand:

1. Hendrik Schäfer, Ortsring 4, 38159 Vechelde
    Tel: 05302 / 902609, Fax: 05302 / 6186

2. Klaus Jürgens, Marktstr. 5, 31319 Sehnde
    Tel: 05138 / 616230, Fax: 05138 / 616239

Geschäftsführung :

Pferdezuchtverein Hildesheim-Peine

Christoph Reese
Kanalstr. 8
31226 Peine-Schwicheldt

Tel: 05171 – 53446  Mobil: 0151 – 25989878

und

Jutta Künnemann
Am Kahlenteich 10
31224 Peine-Woltorf

Onlinekontakt:

Dr. Bonny-Jasmin Jacobs

 info@pferdezucht-jacobs.de




 

 



Termine 2015 des PZV Hildesheim / Peine

 

18.04.2015                      Züchterfahrt Gestüt Bonhomme

12.06.2015   13 Uhr       Stutenschau (Ort: RV Hohenhameln)

17.06.2015   17 Uhr       Fohlenschau (Ort: RV Hohenhameln)




Züchterfahrt 2011




Besuch von Zuchthof Peters, Hof Thormählen und Gestüt Tasdorf in Schleswig-Holstein



Züchterfahrt Niederlande am 25.04.2009

54 Züchterinnen und Züchter nahmen an der diesjährigen Fahrt nach Holland teil. Als erstes besuchten wir das elitäre Gestüt De Wiemselbach des internationalen Springreiters Hans Horn. Die für Hannover zugelassen Hengste Numero Uno, Upgrade und Van Gogh wurden uns perfekt herausgebracht an der Hand sowie auf Videos unterm dem Sattel präsentiert. Nach dem Mittagessen ging es zum Team Nijhof. Das Familienoberhaupt Henk Nijhof kommentierte sehr reell die Stärken und Schwächen seiner zahlreichen Spitzenhengste, die ebenfalls an der Hand gezeigt wurden. Bei dem Rundgang über das wirtschaftlich ausgerichtete Gestüt wurden die Dimensionen der Anlage deutlich. So sind Boxen für 200 Gaststuten vorhanden und eine neue Besamungsstation ist im Bau, da jährlich weltweit 4000 Stuten mit Nijhof’schen Hengsten angepaart werden.

 

Wir bedanken uns sehr bei den Familien Horn und Nijhof für ihre herzliche Gastlichkeit, für die informativen Fachgespräche und die ausgezeichnete Verköstigung. Wir kommen gerne wieder!